Wachmacher Smoothie mit Kakao und Guayana

Ihr Lieben,

wir hoffen es geht euch ganz prima! Wir würden gerne ein kleines Rezept für einen wahnsinnig leckeren und ganz einfachen Smoothie mit euch teilen. Ich persönlich bin keine Kaffee Trinkerin, weil ich es zum einen nicht besonders mag und zum anderen irgendwie auch nicht so gut vertrage. Ich habe für mich allerdings etwas ganz tolles entdeckt, was mir einen wunderbaren Energie Schub gibt ohne Kaffee Geschmack im Mund :). Hättet ihr gedacht, dass Kakao Geschmack und Früchte sich gut vereinen lassen? Ich war etwas skeptisch, aber in Costa Rica haben wir einen unglaublich leckeren Smoothie mit rohem Kakao getrunken und inspiriert von diesem leckeren Getränk, habe ich mich mal an dieser Kombination versucht. Bin gespannt was ihr sagt… Ein paar Leute konnte ich mit diesem Smoothie schon begeistern.

KOAWACH SMOOTHIE

Koawach Smoothie
Serves 4
Ein echter Wachmacher ist dieses kleine Wundergetränk. Falls ihr die Nacht zuvor etwas zu lange getanzt habt, oder euch einfach nicht so frisch fühlt, dann probiert diesen Smoothie einfach mal aus. Eine echte Alternative zum Kaffe und herrlich früchtig süß. Die Kakao Note verleiht dem Smoothie einen ganz eigenen Geschmack.
Write a review
Print
Prep Time
5 min
Cook Time
3 min
Total Time
8 min
Prep Time
5 min
Cook Time
3 min
Total Time
8 min
Ingredients
  1. - 1 Banane
  2. - Eine Hand voll gefrorener Himbeeren
  3. - 1 Apfel
  4. - 1 TL Kokosöl
  5. - 2 TL Koawach (gibt's bei DM)
  6. - 2 EL Kokossplitter
  7. - 1 TL Zimt
  8. - 300 ml Reismilch/ Mandelmilch/ Normale Milch (für alle nicht Veganer unter euch)
Instructions
  1. Einfach alle Zutaten in einen guten Mixer und los geht's 🙂
  2. Danach mit etwas Kakao Pulver und Kokossplitter on top servieren.
  3. Der Fantasie sind hier, wie immer, keine Grenzen gesetzt.
Notes
  1. Wer es gern noch etwas süßer mag, verwendet Kokosmilch anstatt Reismilch
Adapted from SOULSTYLESTORIES
Adapted from SOULSTYLESTORIES
Soul Style Stories http://soulstylestories.com/

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.