Ein Kurztrip nach Vorarlberg | Alpinresort Schillerkopf

Anzeige*

SKIFAHREN IN VORALBERG 

Immer wieder stellt sich uns die Frage, wo geht’s diese Jahr hin zum Skifahren? Wir sind ständig auf der Suche nach schönen Hotels in tollen Lagen, mit gutem und gesundem Essen, am besten mit Wellness und Sportmöglichkeiten, bezahlbar und idealerweise natürlich auch noch direkt an der Piste.
Schwierig zu finden, oder?
Deshalb möchte ich euch heute von unserem letzten Skifahr- Wellness Ausflug berichten und hoffe, dass euch dieser Beitrag inspiriert und euch die Entscheidung für den nächsten Skiurlaub erleichtert. Nach langem Suchen bin ich auf ein Hotel gestoßen welches mich direkt mit seinem Alpen Charme begeisterte.  Die beiden Brüder, Roché und Marcel, die das Hotel Alpinresort Schillerkopf* betreiben, haben alles mit viel Liebe eingerichtet und ans kleinste Details gedacht, sodass man sich einfach nur wohlfühlen kann. 
 

 

Hotel 

Gemeinsam mit meinem Liebsten verbrachte ich drei Tage im Hotel „Alpinresort Schillerkopf“ im Brandner Tal und nutzte die Zeit, um nach einer etwas stressigeren Arbeitsphase ein bisschen abzuschalten. Das Hotel ist ein echtes Traditionshotel mit einer perfekten Mischung aus rustikalen und modernen Elementen. Besonders gefallen hat mir bspw. die Bar , die mindestens genauso gemütlich wie stylish ist.

Das Hotel Alpinresort Schillerkopf* hat eine tolle Philosophie*: bio, regional und nachhaltig! Das gefällt uns total, denn wir achten bei der Hotel Auswahl meistens darauf, dass das Essen aus hochwertigen Produkten hergestellt wird. Im Hotel gibt es wirklich super Essen! Die Zutaten sind frisch, sogar meist regional und werden in der Küche zu tollen Gerichten zubereitet.



Wellness & Spa

Eines meiner persönlichen Highlights war auf jeden Fall der Spa-Bereich. Gerade, weil wir uns vorgenommen hatten neben dem Skifahrern auch ein bisschen zu entspannen, nutzten wir jede freie Minute nach dem Skifahren im Spa-Bereich. Dieser wurde vor ein paar Jahren komplett modernisiert und bietet so ziemlich alles, was man zur Entspannung braucht. Highlight hier ist ein kleiner Naturpool, in dem man sich nach der Sauna erfrischen kann und eine Sauna im Außenbereich von der aus man die Berge im Sonnenuntergang bestaunen kann.
Neben den gängigen Behandlungsräumen für Massagen und Anwendungen, gibt es verschiedene Ruheräume, Saunen sowie heiße und kalte Bäder. Außerdem gibt es einen großen Innen- und einen Außenpool, in denen man sehr gut seine Bahnen ziehen oder einfach nur relaxen kann. Einfach wundervoll zum runterkommen!
Das Hotel bietet auch jede gängige Menge Wellnessanwendungen an. Da wir nur das Wochenende im Hotel hatten und von Morgens bis Abends auf der Piste waren, kamen wir leider nicht dazu diese zu testen.

 
 

Skifahren in Vorarlberg

Für uns war es besonders wichtig, dass wir nicht lange zum nächsten Skilift fahren müssen, um auf die Piste zu kommen, daher hat mich die Lage des Hotels sofort angesprochen, da es wirklich DIREKT an der Piste liegt. Also Ski anschnallen und los geht’s. Besser geht es nicht.
Das Skigebiet ist nicht riesig, aber mit knapp 60km Pisten auch nicht klein. Auf 55 km beschneiten Pisten sind 22 Pistenkilometer blau, 30 rot und 3 schwarz. Die Skiarena Brandnertal das drittgrößte Skigebiet in Vorarlberg. 3 Abfahrten erstrecken sich auf über 1.000 Höhenmeter und die höchste Stelle befindet sich in 2000 Höhenmeter. Wir hatten wahnsinnig Glück, denn wir mussten wirklich nirgends anstehen und konnten ganz entspannt durchfahren. Sicherlich hat das auch damit zu tun, dass wir eher zum Saison Ende da waren (Mitte März).


Hüttengaudi

Kleiner Tipp für alle die nicht Skifahren können und trotzdem keinen Aprés Ski Gaudi verpassen möchten. Nicht weit weg vom Hotel befindet sich eine kleine Hütte, die RUFANA ALP (siehe Karte unten) am Hang, zu der ihr ganz einfach auch zu Fuß laufen könnt. Mittags spielte hier eine Band Live Musik und man kann hier herrlich ein paar Schmankerl in der Sonne zu sich nehmen.

Eine andere tolle Alm ist die FRÖÖD Alm. Mit einem wunderschönen 360° Grad Ausblick auf das traumhafte Bergpanorama lässt es sich durchaus auch eine Weile hier oben aushalten. Sehr leckeres Essen und ein angenehm traditionell und modernes Ambiente zu gleich sorgen für einen sehr coolen Aufenthalt, ob mit oder ohne Ski.



Restaurant & Essen 

Mein Freund und ich persönlich lieben es zu Essen und gute Gerichte sind für uns ein Stück weit Lebensqualität. Im Restaurant erwartete uns bei traditionellen und zugleich modernen Räumlichkeiten ein Fünf-Gänge Menü mit modern interpretierten, österreichischen Schmankerln. Das Essen war wirklich genial! Wir hatten die Verwöhnpension gebucht, das heißt, es gab tatsächlich viermal am Tag etwas Feines aus der Küche. Morgens gab es ein wundervolles und gesundes Frühstück. Alles Regional und viele leckere Köstlichkeiten von umliegenden Bauernhöfen.  Mittags konnte man eine Jause (Mittagssnacks) mit Suppe essen und Nachmittags konnte man sich sogar noch am Kuchenbuffet bedienen und am Abend dann das köstliche fünf Gänge Menü. Für uns beiden Skihasen, gab es natürlich nur morgens und Mittags und abends was, da wir jede Sekunde im Schnee verbringen wollten. Für Zwischendurch gibt es überall Obstkörbe, Teestationen und Minibars zum Selbstbedienen.
Abends wurde ein köstliches 5 Gänge-Menü aufgetischt. Gesund, frisch und lokal stand auch hier an oberster Stelle… Wir waren begeistert. Und obwohl ich ein paar Unverträglichkeiten habe, war dies absolut kein Problem!
Die meisten der Kräuter und Beeren, die in den Gerichten verwendet werden, kommen übrigens aus dem hoteleigenen Kräutergarten oder von den umherliegenden Feldern/Wäldern haben wir erfahren. Natürlich sind die Köche im Winter ein klein wenig mehr eingeschränkt, was die lokalen Zutaten angeht… nichts desto trotz war das Essen einfach der Wahnsinn.

 

 Fazit: Wir würden jederzeit wiederkommen. Das Hotelpersonal war zudem wahnsinnig herzlich und zu jederzeit sehr hilfsbereit. Obwohl wir am letzten Saison Wochenende da waren und bereits alle Gäste aus dem Hotel waren, als wir vom Ski fahren kamen, wurde uns trotzdem noch etwas zu trinken angeboten auf der Sonnenterasse vor unserer Heimreise.

Lieben herzlichen Dank an das ganze Hotelpersonal für einen wundervollen Aufenthalt!

Eure

Sarah

 
Folge:
Teilen:
*Anzeige: Ich habe lange nach dem passenden Hotel für unseren Kurztrip gesucht und dabei das Hotel Schillerkopf entdeckt und eine Anfrage zur Buchung geschickt. Nach einer tollen Unterhaltung mit der Geschäftsleitung und dem Marketingleiter luden diese mich ein, das Hotel auf Kosten des Hauses zu besuchen. Dafür war ich unheimlich dankbar, denn ich hätte das Hotel auch so gebucht und danach empfohlen. Dennoch möchte ich euch gegenüber transparent sein und euch aufklären, dass dieser Beitrag eine Gegenleistung ist, für ein wundervolles, kostenloses Wochenende im Hotel Alpinresort Schillerkopf.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.