Ingwer Zitronen Knoblauch Kurkuma Kur

Ihr Lieben,

auf Instagram habt ihr abgestimmt, dass ihr gerne einen Beitrag zu meiner Ingwer- Zitronen- Knoblauch- Kurkuma Kur sehen wollt. Gestern habe ich damit gestartet und kann daher noch nicht so viel zu den Wirkungen erzählen. Das Rezept habe ich von meiner Mutter, die sehr begeistert war von der sogenannten „Verjüngungskur“. Ich habe auch sehr viel im Internet recherchiert und herausgefunden.

Jungbrunnen Kur

Die Wirkung der Kur

Das Ergebnis der Kur wird durch die Kombination mit den folgenden Gewürzen noch zusätzlich deutlich verbessert:

  • Ingwer wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend.
  • Kurkuma wirkt ebenfalls entzündungshemmend, krebsvorbeugend und antioxidativ.
  • Schwarzer Pfeffer wirkt entzündungshemmend, immunstärkend und verdauungsfördernd und verstärkt zusätzlich die Wirkung von Kurkuma
  • reinigt die Blutgefäße
  • befreit von Kalk und Ablagerungen
  • wirkt sich positive auf die Blutfettwerte aus
  • soll die Sehkraft merklich verbessern
  • reinigt die Leber und verbessert dadurch auch die Schilddrüsenwerte
  • stärkt die Immunkräfte
  • gleicht hohen Blutdruck aus
  • bekämpft Bakterien und Pilze entsäuert den Körper säubert den Darm

Was ist mein Ziel

Huiui das hört sich alles viel versprechend an. Die Herstellung des Zitronen-Knoblauch-Elixiers ist wirklich easy. Ihr benötigt nur wenige Zutaten, und auch die Zubereitung geht recht schnell.

Mir ging es in erster Linie darum, meine Frühjahrsmüdigkeit und kleinere Erkältungen zu bekämpfen und meine Darmflora weiter zu stärken.

Natürlich sprang ich auch auf die erwähnten gesundheitlichen Verbesserungen sowie auf folgende Aussagen an: “Sie werden sich fit und munter und wie neu geboren fühlen, brauchen weniger Schlaf, die Zähne fühlen sich nach dem Schlaf an wie frisch geputzt, das Abnehmen kann unterstützt werden” … : Sagte mir alles ganz schön zu =).

Ein paar von euch haben auf Instagram gesagt, sie machen die Kur mit mir. Ich bin ganz gespannt auf euer Feedback! 

Wie wirkt Knoblauch?

Das in der Knoblauchzehe enthaltene Allicin wirkt letztendlich antioxidativ, weil die beiden Enzyme Gluthationperoxidase und Katalase im Blut erhöht werden. Diese wirken als Antioxidantien.

Schäden an Zellmembranen können durch die Verminderung freier Radikale verhindert werden. Hinzu kommt, dass Saponine und sekundäre Pflanzenstoffe den Cholesterinwert normalisieren, wodurch die Gefäße flexibel gehalten werden. Diese Eigenschaften mindern die Gefahr von Arteriosklerose, Schlaganfällen, Katarakt und Glaukom (grüner und grauer Star), Demenz, Alzheimer und Herzinfarkten.

Die Bildung von Thrombosen wird durch eine Schwefelverbindung (Ajoen) gemindert, da durch den Abbau des natürlichen Gerinnungsstoffes Fibrin das Blut dünnflüssiger wird.

Aus dem in der Knolle enthaltenen Allicin entstehen weitere Schwefelverbindungen die Pilze, Bakterien, Parasiten, Mikroorganismen, Viren, Amöben und Würmer abtöten können, allerdings die nützlichen Darmbakterien unberührt lassen.

Nebenwirkungen

Ich habe etwas recherchiert und das hier rausgefunden: da jeder Körper jedoch anders reagiert und ich keine Ärztin bin sprecht die Kur wenn ihr unsicher seid mit eurem Arzt ab. Wenn ihr z.B. Blutverdünner einnehmt, Blutdrucksenker, Medikamente zur Aids-/Krebsbehandlung oder wenn akute Magenprobleme vorliegen solltet ihr unbedingt vorher mit eurem Arzt sprechen.

Und auf keinen Fall darf die Kur während einer Schwangerschaft durchgeführt werden!

Die Kur selber dauert 3 Wochen. Nach Abschluss der Anwendung sollte sich das Wohlbefinden steigern, die Müdigkeit verschwinden, Migräne (Pfefferminzöl wirkt gegen Kopfschmerzen und Migräne), Ohrgeräusche und andere Beschwerden abklingen.

Es kann allerdings vorkommen, dass sich aufgrund der Entgiftung, der gelösten Schlacken und Giftstoffe im Körper, das Allgemeinbefinden erst einmal spürbar verschlechtert. 

Im Zweifelsfall ist immer der behandelnde Arzt zu befragen.

Ingwer-Zitronen-Kurkuma-Knoblauch-Kur
Write a review
Print
Ingredients
  1. Die Zutaten für 20 Tage (für 2 Personen)
  2. 1 Liter Wasser
  3. 4 Bio-Zitronen
  4. 1 Bio-Limette
  5. 30 Zehen Knoblauch
  6. 3 cm grosses Stück Bio-Ingwer mit Schale
  7. 1-2 TL Kurkumapulver
  8. 1/4 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Instructions
  1. 1. Die Zitronen unter warmem Wasser gut reinigen, vierteln und mit der Schale in einen Mixer geben.
  2. 2. Die Knoblauchzehen schälen und zusammen mit dem Ingwer ebenfalls in den Mixer geben. Ganz wenig Wasser dazugeben und alles kurz und kräftig mixen.
  3. 3. Die entstandene Paste in einen Topf geben, mit 1 Liter Wasser verrühren, auf dem Herd erhitzen und ganz kurz aufkochen lassen. Dann sofort vom Herd nehmen.
  4. 4. Ein feines Sieb über eine Schüssel legen, die Flüssigkeit vorsichtig hineingiessen und mit einem Löffel kräftig durch das Sieb streichen, bis keine Flüssigkeit mehr austritt. Das Sieb beiseite stellen.
  5. 5. Die Gewürze in den Saft geben, intensiv verrühren und unter Zuhilfenahme eines Trichters den Saft in Glasflaschen füllen. Sobald der Saft abgekühlt ist, die Flaschen verschliessen und im Kühlschrank aufbewahren.
  6. 6. Die Zitronen-Knoblauch-Restmasse in ein verschliessbares Glas geben und ebenfalls im Kühlschrank aufbewahren. Sie eignet sich z. B. sehr gut als Würze für Salatsaucen, Marinaden oder Gemüsezubereitungen. Ganz ausgezeichnet wirkt die Restmasse auch als Umschlag verwendet, etwa bei Gelenkbeschwerden. Ich werde sie Wohl eher als Salat Dressing verwenden ;). Habe zum Beispiel einen super Tipp entdeckt: Restliche Paste in Eiswürfel Form geben und einfrieren. So könnt ihr die Paste jederzeit raus holen und zum Kochen verwenden.
Notes
  1. Die Anwendung
  2. Die Flasche kräftig schütteln. Täglich nach dem Essen (morgens, mittags oder abends) 25 ml davon in ein kleines Glas geben und trinken. Falls du den Saft aber abends trinkst und feststellst, dass du plötzlich schlechter schlafen, solltest du ihn stattdessen nach dem Frühstück oder nach dem Mittagessen geniessen.
  3. Trink den Saft täglich über einen Zeitraum von 3 Wochen (die o. g. Menge reicht für 20 Tage für 2 Personen). Dann mach eine einwöchige Pause und wiederhole die Kur für weitere 3 Wochen.
  4. Es folgt wieder eine einwöchige Pause und die Kur beginnt von vorne. Wiederholen Sie den Ablauf, bis Sie die 3-wöchige Kur insgesamt drei- bis viermal absolviert haben.
  5. Die Zitronen-Knoblauch-Kur sollte einmal jährlich durchgeführt werden.
  6. Wichtig: Um den kostbaren Flascheninhalt nicht zu verunreinigen sollte der Flaschenhals nicht mit den Händen berührt werden. Natürlich sollte auch keinesfalls direkt aus der Flasche getrunken werden.
Soul Style Stories http://soulstylestories.com/
Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.